Laravel Workflow – Das erste Projekt

Mir ist es am Anfang sehr schwer gefallen einen überblick über all die Tools Frameworks und best practice zu bekommen. Damit das für euch etwas einfacher und schneller geht schreibe ich eine kleine Serie über meinen bevorzugten Laravel Workflow.

Im ersten Teil der Serie geht es darum überhaupt erstmal ein Laravel Projekt aufzusetzten. Hier empfehle ich ganz klar auf Homestead zu setzten. Homestead ermöglicht es euch einen virtuellen Linux Server auf eurem Entwicklungsrechner zu installieren. In dieser Box habt ihr dann alle notwendigen Komponenten um mit der weiteren Entwicklung los zu legen.

Die Anleitungen beziehen sich alle auf ein MacOS X System und kann unter Windows ein bisschen von der Anleitung abweichen.

Virtual Box installieren

https://www.virtualbox.org/wiki/Downloads

Oracle VirtualBox

Virtual Box verwaltet die Verschiedenen Virtuellen Computer die ihr auf euerem Rechner installiert z.B. könnt ihr euch hier auch einen Windows Rechner aufsetzten.

Vagrant installieren

http://www.vagrantup.com/downloads.html

VagrantVagrant ermöglicht es euch über eine art Konfigurationsdatei einen bestimmten Computer in eurer Virtual Box zu erstellen. Das macht es sehr viel leichter wenn man mit mehreren Leuten an einem Projekt arbeitet die gleichen Entwicklungsbedingungen zu schaffen.

Composer installieren

https://getcomposer.org/download/

Composer

Composer ermöglicht es dir PHP Packages zu verwalten zu downloaden und mit anderen Entwicklern zu teilen.

Füge Homestead zu deiner Virtual Box hinzu.

Dazu in der Konsole folgenden Befehl eingeben.

vagrant box add laravel/homestead

Homebrew installieren nur auf Macs

http://brew.sh/index_de.html

Homebrow installiert die Sachen die unter MacOS nicht per default dabei sind.

Git installieren

git

Unter Mac

$ brew install git

Unter Windows

https://git-for-windows.github.io/

Die Homestead Box über git herunterladen.

(Ins Homeverzeichnis wechseln)

Unter Windows müsst Ihr dazu in die Bash Shell gehen wurde mit installiert unter Git.

cd ~
git clone https://github.com/laravel/homestead.git Homestead
cd ~/.homestead
bash init.sh

Passe deine homestead.yaml Datei an.

vim ~/.homestead/Homestead.yaml

In der Datei editieren

i = wechselt in den Bearbeiten Modus und ermöglicht Anpassungen an der Textdatei 
esc = wechselt in den Command Modus und ermöglicht das Speichern und Schließen
:w (Return/Enter) = schreibt die Datei
:q (Return/Enter) = schließt die Datei

provider: virtualbox

Public ssh Key einfügen.

authorize: ~/.ssh/id_rsa.pub

Der Pfad kann abweichen. Wenn Ihr noch keinen Public Key habt. Unter Windows müsst Ihr dazu in die Bash Shell gehen wurde mit installiert unter Git.

ssh-keygen -t rsa -C "you@homestead"

Eure Dateipfade Mappen. „Code“ entspricht dabei dem Ordner unter dem ihr eure Projekte verwaltet.

folders:
    - map: ~/Code
      to: /home/vagrant/Code

Die einzelnen Projekte als Seiten einrichten. (Hier kommen später bestimmt weitere hinzu dazu aber dann eine extra Anleitung)

sites:
    - map: homestead.app
      to: /home/vagrant/Code/Laravel/public

Jetzt nur noch die hosts Datei anpassen und es geht los.

Mac

sudo vim /etc/hosts

Windows mit irgend einem Texteditor Datei öffnen und geg. die Rechte ändern damit ihr die Datei bearbeiten könnt.

C:\Windows\System32\drivers\etc\hosts

Folgende Zeile einfügen. homestead.app bezieht sich dabei auf euren Eintrag den ihr bei Sites unter map: angegeben habt.

192.168.10.10  homestead.app

Laravel Projekt erstellen.

Wechsle in das Verzeichnis das du für deine Projekte unter Folders map: angegeben hast.

cd ~/Code
composer create-project laravel/laravel myapp

Den Homestead Server starten

cd ~/.homestead
vagrant up

Zum Anhalten

vagrant halt

Den Browser deiner Wahl starten

homestead.app

aufrufen.

Laravel 5 Erstes Projekt

Zusammenfassung

Ich weiß der Weg ist lang aber er lohnt sich. Jedes weitere Projekt kann jetzt um so leichter erstellt werden. Der Vorteil gegenüber einer „standard“ XAMPP MAMPP etc. installation ist das ihr viel näher an eurem späteren Liveserver dran seid. Das macht es deutlich leichter Fehler zu reproduzieren. Wenn ihr in einem Team arbeitet kann jeder auf der exakt gleichen Basis arbeiten und es lassen sich wiederum Fehler vermeiden die nur auf einem Rechner Auftreten usw.

Ich hoffe der Erste Beitrag meiner kleinen Laravel – workflow Serie hat euch gefallen. Wenn bei euch etwas nicht funktioniert oder ihr Anregungen Fragen etc. habt freue ich mich über Feedback in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.